LIVING 

EIN HOLZHAUS JENSEITS


Spießig war gestern! Dieses Holzhaus trotzt dem verstaubten Image des Naturmaterials und positioniert es mit intelligenter Bauweise und zeitlosem Design als zukunftsweisendes Material – clever komplettiert durch die ökonomischen Produkte von Josko.

TEXT: JULIA KURBATFINSKY
FOTOS: SABINE BUNGERT

Teilen

 

Bei Holzhäusern gibt es Klischees, die sich hartnäckig halten. Zum Beispiel rustikale Ausschließlichkeit und uriges Berghüttenflair. Den Beweis, dass moderne Architektur-Interpretationen schnörkellos und ohne eine Spur von Sentimentalität an alte Bauformen anknüpfen können und das Gefühl von Urlaub und Skihütte dabei dennoch nicht verloren geht, erbringt das Architekten-Paar Caroline Rodlauer und Heimo Salzger. „Regionale Baukultur ist im steirischen Salzkammergut ein großes Anliegen – noch dazu steht unser Haus nicht in Alleinlage, sondern ist in die örtliche Bebauung eingebettet“, so die Hausherrin, die als Bau- und Ortsbild-Sachverständige auch eine große Verantwortung gegenüber der Umwelt hat. Die Entscheidung für den Mix aus Massiv- und Holzbauweise war für das Haus in Hanglage daher naheliegend: „Den Bezug zum Holz atmet man im Ausseerland mit ein. Zudem gefiel die Nachhaltigkeit und die ökologische Bauweise.“ Diese Liebe zum Holz spürt man nicht nur in der versilberten Außenfassade, sondern vor allem auch in der Wahl der Fenster und Innentüren von Josko, die optisch mit der klaren Formgebung des Hauses verschmelzen.
Die Holz / Alu-Fenster von Josko setzen einen optisch zurückhaltenden Ankerpunkt, der Tradition und Moderne nahtlos miteinander verknüpft. Die großen Glasflächen geben dabei den Blick auf das Ausseerland frei.

 

 

zeitloses Design und Qualität, die man spürt – das spricht für die Produkte von Josko.

caroline rodlauer

 

„Wir haben in der Auswahl der sichtbaren Materialien ganz gezielt den Fokus auf einzelne Bauteile wie Fenster, Türen und Böden gesetzt – Bauteile also, die einem Wohnhaus auf lange Sicht den optischen Mehrwert geben“, betont die Architektin. Die Fensterlösungen waren bei der Eigenheim-Planung ein zentrales Element. Unaufdringlich und äußerst designaffin wurde die Holz / Alu-Linie Platin 82 im wohligen Wohntraum in Szene gesetzt. „Wir leben in einer Landschaft, in der andere Urlaub machen. Der grandiose Ausblick auf den Grimming, aber auch die wunderbaren Aus- und Einblicke Richtung Wald, Weingarten und Nachbarhäuser waren daher entwurfsbestimmend. Die großzügigen Fensteröffnungen fangen das Panorama ein und geben ihm den jeweils adäquaten Bilderrahmen“, unterstreicht die Familie die Bedeutung ihrer Fensterwahl. Die harmonische Verschmelzung von Wohnraum und Natur schafft überdies eine sensationelle Luftigkeit, die sich auch im Inneren des traditionell proportionierten Langhauses fortsetzt. 
Bilderrahmen fürs Panorama. Die rahmenbündigen Fenster mit schräger Glasfalzwange lassen mehr Licht in den Raum und sorgen für eine schlanke Optik. Gleichzeitig verbessert die Schräge die Luft- Zirkulation sowie Wärme­strömung am Fenster und verringert dadurch die Kondensatbildung an der Scheibe.

 

Hier treffen raumhohe Innentüren der Josko Linie MET auf zurückhaltend inszenierte Oberlichten, die einen nahtlosen Blick auf die wunderschöne Sichtholzdecke freigeben. Die Räume fließen so optisch ineinander über und wecken ein angenehmes Freiheitsgefühl. Dieses wird durch die großformatigen Glasschiebewände, auf denen Ski-Legende Leo Gasperl für einen individuellen Look verewigt wurde, zusätzlich gestärkt. Höchste Qualität ist hierbei unabdingbare Voraussetzung. „Bei einer Raumhöhe von 2,70 m werden Türblatt und Scharniere stark beansprucht. Die Lösungen von Josko erfüllen daher nicht nur optisch unsere Anforderungen, sondern auch in der Gebrauchstauglichkeit. Zudem bieten sie optimalen Schallschutz – für eine musizierende Familie ein Muss!“, so der Bauherr. Trennung und Verbindung gehen somit Hand in Hand und bilden in Form von Türen und Fenstern eine Einheit. Eine Wohnqualität, die man mit allen Sinnen spürt.

 

Die raumhohen MET-Türen von Josko sorgen für mehr Großzügigkeit im Innenraum. Die schlichten Holz / Alu-Fenster greifen die geradlinige Eleganz der Sichtholzdecke fließend auf.

 

im Talk mit Familie Rodlauer



Design oder wohlfühlfaktor? Was stand bei Ihnen beim Hausbau an erster stelle?

An allererster Stelle stand Funktionalität und Familiengebrauchstauglichkeit. Großzügige Familienbereiche, aber auch ausreichend Rückzugsbereiche für jeden Einzelnen, zudem Praktikabilität in der Benutzung – das ergibt automatisch dann den Wohlfühlfaktor. Design ist für uns als Architekten dann der Mehrwert.


Inwieweit hat das thema Tageslicht ihre Planung beeinflusst?

Wir lieben Tageslicht, meiden aber direkte, störende Besonnung. Daher haben wir die großflächig nach Süden aufgerissenen Fensteröffnungen mit weiten Dachüberständen verbunden – als konstruktiven Sonnenschutz, aber auch als Schutz der Fassade und der Fenster.


Wie liess sich die Bauweise Ihres Hauses mit den Produkten von JOSKO kombinieren?

Durch die vorgefertigten Holzmassiv-Wandelemente mit exakten Fensteröffnungen war der Einbau der Fenster ein Leichtes. Die raumhohen Verglasungen waren bei der Montage allerdings eine Herausforderung, da aufgrund der Steilhanglage keine Hebebühne, kein Kran werken konnten und die schweren Elemente per Hand montiert werden mussten.


Welche Vorteile bieten sich durch JOSKO Produkte in Puncto Energie sparen?

Insbesondere Fenster können eine bauphysikalische Schwachstelle eines Hauses sein. Daher der Fokus auf Fenster, die qualitativ und bauphysikalisch dem hohen Standard der Außenwand entsprechen. Diese Wahl schlägt sich deutlich auf die Betriebskosten nieder und wirkt sich positiv auf das Haushaltsbudget aus!

 

Innen Eichenholz, außen umbragraues Alu. Die Fenster der Linie Platin 82 fügen sich unaufgeregt in die architektonisch klare Formgebung und Designsprache des Holzhauses in Superniedrigenergiestandard von Familie Rodlauer ein: „Das Modell glänzt durch schmale Profile, Bündigkeit und Schlichtheit – das passt zu unserem Haus!“ Die extrem schlanken Rahmen sorgen zudem für maximalen Lichteinfall bei einem hervorragenden Wärmedämmwert.
FACTS
OBJEKT
Einfamilienhaus in Massiv- und Holzbauweise

STANDORT
Bad Mitterndorf

ARCHITEKTEN
Rodlauer Greimeister ZT GmbH

JOSKO PRODUKTE

Hebeschiebetür: 
Platin Blue HS 

Holz / Alu-Fenster & Terrassentüren: 
Platin 82
Oberfläche außen: 
Alu RAL 7016 anthrazit
Oberfläche innen: 
Eiche N03 natural

Innentüren: 
Prado V – MET Buche RAL 7016 Anthrazit

Ganzglas-Schiebetür: 
mit individuellem Designprint nach Kundenwunsch
LIVING 

ALPINe CHIC


Teilen
Hängeleuchte
Hängeleuchte Lully
© Atelier Pfister
Tisch
MT Tisch, Trappa
© Trappa
Krug
Dekor Hirsch, © Gmundner Keramik gmundner.at
Kissen
Jaquard Wende­kissen Alvis, über WestwingNow.de
Couch
Alma,
Rolf Benz
Farben
STO-36141; STO-36140;
STO-36132; STO-37206;
Boden
Klassik Diele Eiche wildastig; N14 Moohreiche Natur
Teppich
Rondo, Boconcept
© Boconecpt
Fenster
Platin 82 Alufarbe: RAL 7016
anthrazit
Innentür
Prado V – MET Asteiche
N08 beach
Stuhl
about a chair
© Hay
Terrassentür
Platin 82; 2-flüglig in Holz / Alu Alufarbe C 32 beschichtet

 

  

 

HELENE DEISENHAMMER

VOM PROFI
HELENE DEISENHAMMER
Interiorexpertin


Was macht modernen alpinen chic aus?

Der moderne Stil der Berge ist puristisch. Hier treffen Holzmöbel auf Accessoires aus Filz, Leinen, Fell und Wolle. Mit seinen natürlichen Materialien bringt der Alpen-Look Gemütlichkeit und ländlichen Charme nach Hause. Traditionelles Handwerk und modernes Design sind dabei kein Widerspruch. Richtig inszeniert und verarbeitet bilden sie vielmehr eine ideale Kombination. In ihrer Vollendung entsteht eine neue Dimension alpiner Wohnkultur.



Worauf sollte man beim Alpin-stil achten?

Rustikale Bauernmöbel sind kein Muss. Schlichte, moderne Holzmöbel passen gut zum neuen Alpen-Stil und bringen in Kombination mit Filz, derbem Leder oder Fell den modernen Look der Berge ins eigene Heim.


Energiesparend, modern und natürlich bauen mit Josko.
Holz / Alu-Fensterfamilie PLATIN

Schlanke Rahmen. Außen glas- und rahmenbündig. Schlanke Rahmen sind besonders bei Fenster-Fixteil-Kombinationen von Vorteil.
Aluschale serienmäßig. Sie schützt das Fenster vor Witterung und macht es langlebig. Die Aluschale ist in vielen RAL-, Effekt- und Eloxal-Farben erhältlich. Zudem sind viele davon standardmäßig hochwetterfest.
Schöne Edelstahlbänder. Exklusiv bei der Platin-Serie: schöne Edelstahlbänder für schwere und hohe Türflügel.

 

Angenehm pflegeleicht. Fenster von Josko zeichnen sich nicht nur durch schlichte Eleganz, sondern auch durch einen geringen Pflegebedarf aus.
Schlanke Ansicht. Innen rahmenbündig und schräge Glasfalzwange. Diese lässt mehr Licht in den Raum und sorgt für eine schlanke Optik. Gleichzeitig verbessert die Schräge die Luftzirkulation und Wärmeströmung am Fenster und verringert so die Kondensatbildung an der Scheibe.

mauerbündige Innentüren MET

Magnetfallen-Riegel- Schloss. Dank dem innovativem Magnetschloss ist die Innentür im geöffneten Zustand völlig bündig ohne vorstehenden Verriegelungszapfen.
Schiebetüren platzsparend, leise und leichtgängig. Sie schmiegen sich an die Wand oder verschwinden sogar darin und lassen auch gestalterisch vieles offen.
 
Teilen